EventsEvents 2020Veranstaltungen

Münsteraner Ensemble für Neue Musik consord

Münsteraner Ensemble consord spielt drei Konzerte an einem Tag

Mit einer ungewöhnlichen Leistung präsentiert das Münsteraner Ensemble für Neue Musik consord am 20.09.2020 zwei Programme in drei Konzerten. Um 11 Uhr und 15 Uhr steht dabei der Jubilar Ludwig van Beethoven im Mittelpunkt des Programms.

In diesem Fall geht es um Stücke für Militärmusik, wie Beethovens „Zapfenstreich“ oder der berühmte „Yorkscher Marsch“. Ganz unkommentiert werden die Musiker*innen den militärischen Prunk aber nicht lassen und so gesellen sich dazu Mauricio Kagels „Märsche um den Sieg zu verfehlen“.

Streben nach Freiheit wurde zu Zeiten Beethovens oft mit Gewalt durchgesetzt. So kam die französische Revolution, deren Anhänger Beethoven war, genau so wenig ohne Gewalt aus wie der Widerstand gegen die Napoleonischen Feldzüge. Feiert ein Werk wie Wellingtons Sieg den militärischen Erfolg über Napoleon, so hinterfragt Mauricio Kagel mit seinen „10 Märschen um den Sieg zu verfehlen“ auf seine gewohnt humorvolle Art den Sinn von Gleichschritt im Dienste des Militärs und somit wohl auch gleich den Sinn von militärischer Gewalt.

Eröffnet wird das Programm mit dem Performance-Stück „happy for no reason“ von Kunsu Shim und es schließt mit Gerhard Stäblers „DreiZehn“, einer skurrilen Musik-Performance, die alle Sinne anspricht. Das Programm wurde unter der Regie von Rainer Süßmlich einstudiert und wird als durchinszeniertes Stück am 20.09.2020 um 11 Uhr und um 15 Uhr in der Halle B am Hawerkamp präsentiert.

Um 19 Uhr folgt dann am gleichen Ort noch ein Programm unter dem Titel „Bizarre Welten“. Bei diesem Programm holen sich die Münsteraner Musiker*innen Unterstützung vom Detmolder Ensemble Horizonte. Je eine Konzerthälfte bestreiten die beiden Ensembles um dann am Ende gemeinsam James Tenneys „Form 3“ zu spielen. Den Auftakt zum Konzert macht consord mit Yannis Kyriakides‘ interaktiver Tablet-Partitur „oneiricon“. Die zweite Hälfte besteht aus kürzeren Stücken von Malika Kishino, Miro Dobrowolny, Jörg-Peter Mittmann, Federico Gardella und Joanna Wozny gespielt vom Ensemble Horizonte.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist kostenfrei. Allerdings besteht eine Reservierungspflicht und es müssen Kontaktdaten erhoben werden. Reservierungen unter: info ( at ) consord.net

Titanickhalle
Am Hawerkamp 31
48155 Münster

20.09.2020

11.00 Uhr
15.00 Uhr
19.00 Uhr

Reservierungen: info ( at ) consord.net